Antje Geiger

Logopädie & Kommunikation

Funktionale Stimmtherapie

http://www.besserreden.de/

patienteninfo

Informationen für Patienten

Verordnung

Eine logopädische Behandlung wird von ihrem Arzt (z.B. Phoniater, HNO-Arzt, Kin­der­arzt, Haus­arzt, Neurologe, Kieferorthopäde, ...) verordnet.

Behandlungskosten

Ihre Krankenkasse übernimmt die Kosten der Therapie bis auf den vor­ge­schrie­benen Eigenanteil (10% der Behandlungskosten). Bei Kindern bis zum 18. Le­bens­jahr entfällt dieser Eigenanteil.

Behandlungsdauer

Wie lange eine logopädische Therapie dauert, d.h. wie viele Therapiestunden not­wen­dig sind, ist sehr unterschiedlich und hängt von den ursächlichen und um­ge­ben­den Faktoren ab.
Zu Beginn einer logopädischen Behandlung führen wir eine ausführliche Anam­nese und Be­fund­er­he­bung durch, welche es uns ermöglicht eine Di­ag­no­se zu er­stel­len und eine Einschätzung über die notwendige Therapiedauer zu geben.
Der verordnende Arzt erhält nach jeder Verordnung (i.d.R. 10 Stunden) einen The­ra­pie­be­richt und stellt dann, je nach Notwendigkeit eine Folgeverordnung aus.
Die Dauer einer Therapiestunde liegt je nach Diagnose zwischen 30, 45 und 60 Mi­nu­ten. Der verordnende Arzt, welcher sich an den Heilmittelrichtlinien orientiert, legt dies auf der Verordnung fest. Auch die Therapiefrequenz, d.h. wie oft in der Woche eine Behandlung stattfinden soll, wird vom Arzt vor­ge­ge­ben. Meist liegt die Frequenz bei 1-2mal pro Woche.
In den ersten Stunden können wir Behandlungsziele formulieren, welche im The­ra­pie­ver­lauf immer wieder abgeglichen werden, so dass die Therapie trans­pa­rent und einschätzbar ist.

Zur Therapie mit Kindern

Bei der Therapie mit Kindern ist uns die Zusammenarbeit mit den Eltern sehr wich­tig. In manchen Fällen sind die Eltern in jeder Therapie anwesend oder ak­tiv mit­wir­kend. In anderen Fällen ist das Kind ohne Eltern in der Be­hand­lung und der Austausch findet am Ende der Therapiestunde oder durch re­gel­mäßi­ge El­tern­ge­sprä­che statt.
Durch standardisierte Tests ist es uns möglich, Ihnen genaue Auskünfte über den Sprach­ent­wick­lungs­stand Ihres Kindes zu geben. Unsere Tests be­rück­sich­ti­gen das Verstehen, Sprechen, Lesen und Schreiben, so dass wir je nach Alter und Not­wen­dig­keit auswählen, welche Tests not­wen­dig sind.
Die logopädische Therapie ist kein schulisches Lernen, sondern orientiert sich an der individuellen Entwicklungsstufe des Kindes. Sie berücksichtigt Be­ga­bun­gen und Interessen, um ihrem Kind mit dem entsprechenden The­ra­pie­kon­zept den not­wen­di­gen Entwicklungsschritt zu ermöglichen.

Valid XHTML 1.0
Valid XHTML 1.0
Datenschutz