Antje Geiger

Logopädie & Kommunikation

Funktionale Stimmtherapie

http://www.besserreden.de/

AVWS

07 Zentral-auditive Verarbeitungsstörungen

Nach der peripheren Reizaufnahme von Schall (äußerer Gehörgang, Mittelohr, In­nen­ohr) und der Weiterleitung über den Hörnerv findet eine zentral auditive Verarbeitung statt. Diese beginnt, ab dem Eintritt des Nervus ves­ti­bu­lo­coch­lea­ris in den Hirnstamm und führt über die zentrale Hörbahn bis zum Cortex. Die Ver­ar­bei­tung ist umso komplexer, je höher die Verarbeitungsebene ist. Stö­run­gen in diesen Bereichen werden zentral auditive Ver­ar­bei­tungs­stö­rungen (ZAVS) oder auditive Verarbeitungs- und Wahr­neh­mungs­stö­rungen (AVWS) ge­nannt.

Die zentral auditive Verarbeitung lässt sich in Teilfunktionen untergliedern:

Die einzelnen Teilfunktionen interagieren miteinander und sind nicht klar von­ein­an­der zu trennen. Eine zentral auditive Verarbeitungsstörung liegt dann vor, wenn für mindestens drei Teilfunktionen in spezifischen Testverfahren Auf­fäl­lig­kei­ten nachweisbar sind.

Symptome

Vermutete Ursachen:

Bevor die Diagnose einer auditiven Verarbeitungs- und Wahr­neh­mungs­stö­rung ge­stellt wird, werden vom Phoniater oder HNO-Arzt eine Reihe von Un­ter­su­chun­gen und Hörtests durchgeführt und gegebenenfalls weitergehende Un­ter­su­chun­gen veranlasst.

Valid XHTML 1.0
Valid XHTML 1.0
Datenschutz